Dramatischer Anstieg der Anzahl der Pflegebedürftigen!

Demenzerkrankung wird hierbei zunehmend ein wichtiger Faktor....

 

 

Wir werden Dank der guten Versorgung unseres Gesundheitssystems immer älter! Diese positive Situation birgt jedoch leider in vielen Fällen einen weiteren, nicht so positiven Effekt: Im hohen Alter ist eine selbständige Versorgung nur selten möglich: Leider sind wir auf "professionelle Hilfe" angewiesen.

 

Des Weiteren führen Unfälle, Krankheiten wie Demenz zu einer zusätzlich höheren Wahrscheinlichkeit einer Pflegesitation.
Berichte im Fernsehen und in den Zeitungen stellen abschließend fest, dass zwischen den Pflegheimen deutliche Qualitative Unterschiede bestehen!

Hand aufs Herz: Wer möchte nicht in einer solchen Situation die bestmögliche Pflege erhalten?

 

 

Trotz staatlicher Pflegeversicherung kann sich der einzelne Bürger nicht entspannt zurücklehnen: Die Kosten einer täglichen Pflege können hierüber nicht aufgefangen werden. Die notwendige Erhöhung der gesetzlichen Pflegeabsicherung ist aufgrund des unstrittigen "demografischen Wandels" der Bevölkerung nicht möglich und schlichtweg nicht finanzierbar!

 



Als Folge des verbleibenden "Eigenanteils" des Pflegebedürftigen:

 

=> Das langjährig Erparte muß aufgezehrt werden
=> Der zu Hause verbleibende Partner gerät in finanzielle Engpässe
=> Die Kinder "haften" und zahlen für ihre Eltern
=> Keine eigene Wahl des "bevorzugten Pflegeheims",    
      Unterbringung in das kostengünstigste Heim

 

 

Lösung bietet hier die "private Pflegeversicherung" als Zusatzversorgung, die die finanzielle Lücke schließt und die bestmögliche Hilfe im Alter sichert!

 

 

Neu seit 2013:

Jeder Bürger hat nun einen Anspruch auf eine private Pflegezusatzversicherung mit staatlicher Förderung!

Wichtig hierbei ist ebenfalls, dass die sonst übliche "Gesundheitsprüfung", die bei Abschluss einer privaten Versorgung vorgenommen werden mussm entfällt!

Somit ergibt sich für jeden Bürger die Möglichkeit, im Pflegefall vorbereitet zu sein, und "selbstbestimmt" seine Pflege gestalten zu können
und
gleichzeitig das angespartes Vermögen und/oder die eigenen Kinder vor Zahlungen zu schützen!

 

 

Wir beraten Sie gerne...